Deutsche Version English Version

Moderation -

Moderation

Moderieren heißt für ZAROF., den Meinungs- und Willensprozess einer Gruppe zu erleichtern, ohne inhaltlich einzugreifen und zu steuern. Unsere Moderatoren/innen verstehen sich als methodische Helfer/innen, die ihre eigenen Meinungen, Ziele und Wertungen zurückstellen.

Moderation steht für…
… eine spezifische Grundhaltung des/r Moderators/in,
… die Arbeit nach einer bestimmten Methodik
… und die Verwendung spezifischer Hilfsmittel und Materialien.

Der/Die Moderator/in ist für die Steuerung der Gruppenprozesse auf der Sachebene und Beziehungsebene verantwortlich und übernimmt dabei die folgenden Aufgaben:

Vorbereitung

  • Ziel und Auftrag klären
  • Ablauf erarbeiten
  • Methoden auswählen
  • Materialien erarbeiten
  • Zeitplan erstellen
  • Räumliches Setting klären
  • Ausstattung sichern
  • Ggf. Teilnehmer/innen einladen


Durchführung

  • Einhaltung des systematischen Vorgehens
  • Einhaltung des Zeitplanes
  • Erreichung von Synergien
  • Bewältigung von Konflikten
  • Abbau von Kommunikationsschwierigkeiten
  • Sicherung der Zielerreichung


Nachbereitung

  • Dokumentation der Ergebnisse
  • Feedback zur Qualität des Gruppenprozesses
  • Sicherstellung eines Verfahrens zur Umsetzung der Vereinbarungen
  • Selbstreflexion


 

Phasen der Moderation
 

 -

In regelmäßigen Abständen reflektieren wir unsere Arbeit als Moderatoren/innen im Rahmen von Intervisionen. Somit findet neben der individuellen Klärung von konkreten Fragestellungen in unserem Team immer auch ein Prozess des kollektiven Lernens und der fachlichen Vertiefung statt.
 

Ausbildung Moderation


Die Ausbildung von internen Moderator/innen richtet sich an Unternehmen, deren Führungskräfte und Mitarbeiter/innen. Ziel ist die Qualifikation eines Pools an Mitarbeiter/innen, die Abstimmungsprozesse im Unternehmen moderierend begleiten.

In kleinen Gruppen werden die theoretischen Grundlagen der Moderation vermittelt, bevor klassische Methoden der strukturierten Gesprächsführung praxisorientiert erarbeitet werden. Anhand aktueller Themen bereiten die Teilnehmer/innen eigene Moderationsanlässe vor und erproben ihre eigene Rolle als Moderator/in in einer Besprechungssituation unter Anwendung der erlernten Techniken.

Mögliche Themen (Auswahl)
  • Kommunikationsmodelle und -techniken (z.B. aktives Zuhören)
  • Rolle, Aufgaben und Regeln der Moderation
  • 11-Phasen des Problemlösungsprozesses
  • Dramaturgie von moderierten Kommunikationsprozessen in Gruppen
  • Visualisierungstechniken
  • klassische und aktivierende Moderationsmethoden
  • Kreativitätstechniken (z.B. Brainstorming, Mindmapping, Walt-Disney-Strategie)
  • Feedbackregeln
  • Methoden der Großgruppenmoderation
  • Umgang mit Störungen und Konflikten


 

Kontakt

Telefon: 0341 217290
Telefax: 0341 2172911
info@zarof-gmbh.de

ZAROF. Leipzig

Moschelesstraße 7
04109 Leipzig

ZAROF. Berlin

Repräsentanz Berlin
Friedrichstraße 90
10117 Berlin

 

 

 

ZAROF GmbH