Deutsche Version English Version

Stadtumbaumanagement Leipziger Westen -

Stadtumbaumanagement Leipziger Westen

in den Räumen des Stadtteilladens in der Karl-Heine-Straße 54

Seit Februar 2013 gibt es – aufgrund des Auslaufens der ERFE-Förderung – kein Quartiersmanagement mehr im Leipziger Westen. Die Lücke hat das das Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung (ASW) geschlossen durch ein Stadtumbaumanagement Leipziger Westen, finanziert über das Bundesprogramm Stadtumbau Ost (Programmteil Aufwertung) und damit die ZAROF. GmbH aus Leipzig beauftragt. Mit dem neuen Namen verändern sich auch die Aufgaben und teilweise das Programmgebiet.

Die Stadtumbaumanager Roland Beer und Heiko Müller – beide Stadtplaner – und die für den Verfügungsfonds zuständige Rechtswissenschaftlerin Anja Wirl bearbeiten seitdem Altlindenau (ohne Georg-Schwarz-Straße), Lindenau, Teile von Neulindenau, Plagwitz (ohne Bahnhof Plagwitz) und Kleinzschocher. Heiko Müller kennen viele Ansässige im Leipziger Westen schon durch seine Tätigkeit für das Quartiersmanagement und Roland Beer aus seinem Wirken seit 2004, anfangs im Rahmen bürgerschaftlichen Engagements beim „geöffnet“ e.V. - bis hin zu seiner in den letzten Jahren Früchte tragenden Aktivität als „Quartiersmanager“ für den Lindenauer Markt.
„Heiko Müller und ich leben im Leipziger Westen und sind seit Jahren auch ehrenamtlich an der Entwicklung des Stadtteils beteiligt. Deshalb wollen wir in Bereichen tätig werden, die zwar als Problem angesehen werden, bis jetzt aber von den positiven Entwicklungen der letzten Jahre nicht berührt wurden.“ sagt Roland Beer und verweist zum Beispiel auf den Bereich um das Kaufhaus Held oder den Adler in Kleinzschocher. Und Heiko Müller ergänzt: „Dabei soll nicht vorrangig auf die „Großinvestoren von außen“ gesetzt werden, sondern eine Stärkung der lokalen Player und der hiesigen Ökonomie lebendige Stadtteile mit kurzen Wegen und Arbeitsplätzen vor Ort begünstigen. Ziel ist es, die noch vorhandenen Freiräume für neue Ideen zu nutzen, die ökologisch, sozial und kulturell in die Zukunft weisen.“

Dazu werden zu den einzelnen Projekten die Akteure vor Ort einbezogen, die ImmobilieneigentümerInnen und Gewerbetreibenden genauso wie die Kulturschaffenden und AnwohnerInnen. Deren Ideen, Wünsche und Erfahrungen sind ein wichtiger Baustein für eine positive Entwicklung des Leipziger Westens.

Die ZAROF. GmbH übernimmt in diesem Projekt:

  • Weiterentwicklung von Managementstrukturen im Stadtteil
  • Stadträumliche Entwicklung
  • Bürgerbeteiligungsprozesse
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Auftrag der Stadt Leipzig; Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung ab Februar 2013



Kontakt:
Stadtumbaumanagement Leipziger Westen
Heiko Müller, Roland Beer und Anja Wirl
im Stadtteilladen Leipziger Westen
Karl Heine Straße 54
Tel. 0341 33 75 6030

Mehr Informationen:

www.leipziger-westen.de
 

Aktuelles aus dem Stadtteil


29.04.2014: Stadtteilgremium im Leipziger Westen gegründet

Am gestrigen Tag fand die konstituierende Sitzung des Quartiersrates Leipziger Westen statt. Auf einem öffentlichen Aufruf hin signalisierten viele Bürgerinnen und Bürger sowie Akteure aus dem Leipziger Westen ihre Mitwirkung.

„Der Quartiersrat Leipziger Westen (QR) ist ein Gremium zur Mitwirkung von lokalen Akteuren im Entwicklungsprozess im Stadtumbau Ost-Fördergebiet „Aufwertung Leipzig West“. Der QR gibt, auf der Grundlage vorliegender Projektanträge, Empfehlungen zum Einsatz der bereitgestellten Fördermittel im Rahmen des Verfügungsfonds. […] Der QR reflektiert und kommentiert kommunale Vorhaben und Projekte, über die die Stadt Leipzig ihn im Rahmen von regelmäßigen Informationen in Kenntnis setzt. Der QR versteht sich als ein Sprachrohr des Leipziger Westens in die Stadt Leipzig. […]

Der QR besteht aus bis zu 17 stimmberechtigten Mitgliedern und 17 Stellvertreter/innen: […] Bis zu 8 Mitglieder und 8 Stellvertreter/innen sind Bewohner/innen. Bis zu 7 Mitglieder und 7 Stellvertreter/innen vertreten die lokal organisierten Initiativen, Vereine, Verbände und aktiven Gruppen sowie die im Gebiet vorhandenen Bewohner- und Interessengruppen. […] einen Sitz für Wirtschaft/Handel/Unternehmen, Soziales/Gemeinwesen, Kultur, Kinder- und Jugend/Familie, Sport, Senioren und Bürgervereine. 1 Mitglied und 1 Stellvertreter/in sind jeweils Mitglieder der Stadtbezirksbeiräte Altwest und Südwest.“ (Auszug aus der Geschäftsordnung des Quartiersrates Leipziger Westen)
 

 -

Kontakt

Telefon: 0341 217290
Telefax: 0341 2172911
info@zarof-gmbh.de

ZAROF. Leipzig

Moschelesstraße 7
04109 Leipzig

ZAROF. Berlin

Repräsentanz Berlin
Friedrichstraße 90
10117 Berlin

 

 

 

ZAROF GmbH